Nutzungsbedingungen für Händler

Nutzungsbedingungen für Händler

Aktualisiert 15. November 2018

1. Hintergrund

Tipser bietet Markeninhabern und Händlern an ihre Waren und Dienstleistungen über Tipser.com (die Plattform) zu vertreiben.

Die Plattform ist ein Angebot von Tipser an Händler. Die Plattform bietet einen webbasierten Service für Fachleute, die Teil des Tipser Netzwerkes (“Verkaufsstelle” oder “Verkaufsstellen” bzw. “POS”) sind, an, um Waren und Dienstleistungen, die Händler in Tipsers Verkaufssystem (“Produkt” oder “Produkte”) hochgeladen haben, in digitalen Zeitschriften, Blogs, oder sozialen Netzwerken zu empfehlen. Die Empfehlung dient der Förderung des Verkaufes von Produkten an Kunden (“Kunde” oder “Kunden”), die unabhängig vom POS und Händler sind.

Um die Plattform nutzen zu können, benötigt man ein Händlerkonto auf Tipser.com. Die Einrichtung des Kontos ist erst abgeschlossen, wenn Tipser den Antrag formell akzeptiert hat. Danach werden die Anmeldungsdaten und das Passwort zur Plattform, mitgeteilt. Das Konto kann jederzeit, mit einer einmonatigen Kündigungsfrist, gekündigt werden.

2. Händlerkonto

Der Händler benötigt ein persönliches Konto auf Tipser.com, um Produkte auf der Plattform verwalten und verkaufen zu können. Das Konto kann entweder durch das Vervollständigen und Einreichen der Anmeldung auf Tipser.com erstellt werden, oder durch Unterzeichnen das Kaufvertrages mit Tipser AB.

Die Einrichtung eines Händlerkontos für die Plattform kann nur von Rechtsträgern und Rechtspersonen vorgenommen werden, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben, und die über die Befugnis und Befähigung verfügen, eine Händlervereinbarung einzugehen.

Der Händler ist verpflichtet, seine Daten zur Person, Unternehmen und Kontakt, ordnungsgemäß anzugeben und muss sicherstellen, dass diese immer auf dem neuesten Stand sind.

Die Registrierung bestätigt, dass der Händler die Bedingungen gelesen und akzeptiert hat.

Mit der Genehmigung der Händlerregistrierung durch Tipser, erhält der Händler Administratoren-Zugangsdaten zur Plattform. Der Händler verpflichtet sich dazu, die Zugangsdaten sorgfältig zu behandeln, d.h. diese nicht an unberechtigte Personen bzw. Dritte weiterzuleiten und die Zugangsdaten unzugänglich für diese aufzubewahren bzw. zu speichern. Des Weiteren verpflichtet sich der Händler, Tipser via E-Mail [email protected] umgehend in Kenntnis zu setzen, falls die Vermutung besteht, dass die Administratoren Zugangsdaten offenbaren und/oder missbraucht wurden.

3. Der Auftrag

Der Händler nimmt Tipsers Vertriebsangebot von Waren und Dienstleistungen, wie beschrieben in Tipsers Verkaufssystem, über die Plattform unter den Konditionen in diesem Vertrag, in Anspruch (“Der Auftrag”).

Tipser übernimmt in diesem Auftrag, mit dem Händler, die Verkäuferrolle des Händlers ein. Tipser vermittelt durch die Plattform neue und bestehende Kunden an den Händler.

Der Händler und Tipser handeln entsprechend guter Geschäftspraxis. Gegenüber Kunden und POS handeln der Händler und Tipser loyal und angemessen, und nehmen die Interessen sowohl für den Händler als auch für Tipser wahr.

3.1 Verkauf und Lieferung

Tipser stellt dem Händler detaillierte Verkaufsinformationen, in dessen Händlerprofil auf Tipser.com, bereit.

Der Händler ist verantwortlich für die erforderlichen Lizenzen, für sein aktuelles käufliches Sortiment auf der Plattform, auf allen Märkten, in denen sein Sortiment erwerbbar ist, zu besitzen.

Der Händler ist verantwortlich, dass das angebotene Sortiment den Gesetzgebungen aller Märkte folgt, in denen das Sortiment angeboten wird.

3.2 Produktinformation

Der Händler soll auf der Plattform einen Anzeigentext für das Produkt, mit aktuell gültigem Preis oder gegebenenfalls einer Preisliste, Verkaufsbedingung, Lagerbestand, Produktbeschreibung, Bilder des Produktes, Lieferzeiten, Lieferkosten und weiteren erforderlichen Details, die für Tipser wesentlich sind um den Auftrag zu erfüllen, hochladen.

Die Kosten und Lieferkosten des Produktes sollen als Endverbraucherpreis angegeben werden. Die Preise und Lieferkosten sollen zu jeder Zeit den Preisen des Händlers, oder gegebenenfalls den Preisen eines Vertreters des Händlers, bzw. den angegebenen Preisen im eigenen Webshop oder den empfohlenen Endverbraucherpreisen durch zweite Vertriebskanäle für die Produkte, entsprechen und diese nicht überschreiten. Die Information im Anzeigentext soll ausschließlich das zum Angebot stehende Produkt beschreiben und ausschließlich dieses. Verlinkungen zu einer anderen Seite, sind nicht gestattet. Werbetexte, die nicht ursprünglich vom Händler verfasst wurden, dürfen nicht aus anderen, auf der Plattform und innerhalb Tipser, verfügbaren Anzeigentexten kopiert werden, da diese Texte durch das Urheberrecht geschützt sind.

Übrige Informationen wie Beschreibungen des Unternehmens oder des generellen Angebotes sind nicht erlaubt im Anzeigentext.

  • Die Produkte müssen eingeordnet werden in Kategorien, die das Produkt am genauesten beschreiben.
  • Es ist nicht gestattet, dass ein Anzeigentext, für die gleiche Ware oder gleiche Dienstleistung, mehr als einmal gleichzeitig verwendet wird.
  • Der Händler ist gegebenenfalls verantwortlich für eventuelle Verstöße gegen das geltende Recht von geistigem Eigentum anderer, in den verwendeten Anzeigentexten und Bildern.
  • Der Händler ist verantwortlich, dass die Produktbeschreibung mit der angebotenen Ware oder Dienstleistung übereinstimmt.
  • Der Händler verpflichtet sich, keine Mitteilungen über Tipsers Verkaufssystem zu verbreiten, die anstößige Ansichten vertreten, einschließlich aber nicht beschränkt auf Anstiftung zu Volksverhetzung, Pornografie, Gewaltverherrlichung.
  • Der Händler kann jederzeit seine Produkte in Tiper’s Verkaufssystem, mit seinen Administratoren Zugangsdaten, deaktivieren. In diesem Fall stellt Tipser sicher, dass die Artikel nicht länger auf Tipsers Plattform erwerbbar sind. Nachdem Produkte in Tipsers Verkaufssystem, deaktiviert wurden, sind diese nicht länger auf der Plattform erwerbbar, können aber weiterhin in Tipsers System, markiert als “ausverkauft” oder “nicht verfügbar”, eingesehen werden.

3.2.1 Materialverwendung

Der Händler gibt Tipser und dessen Partnerunternehmen das eingeschränkte Recht, die auf Tipsers Verkaufssystem hochgeladenen Materialien für jedes Produkt, zu Verkaufszwecken zu verwenden. Das eingeschränkte Recht beinhaltet die Verlagsrechte von ausgewählten Texten und Bildern in Medien, über welche Tipser verfügt, sowohl in ursprünglicher als auch in bearbeiteter Form.

3.2.2 Weiterleitung von Bestellungen, Rücksendungen, und Reklamation

Tipser soll laufend und unverzüglich die eingegangenen Kaufbestellungen von Kunden auf der Plattform an Händler weiterleiten.

Tipser hat die volle Verantwortung als Vertragshändler gegenüber Tipsers Kunden. Dazu gehören beispielsweise Produktionsfehler, Verzögerung zum Kunden, Rückforderung, Rücktrittsrecht, oder Supportanfragen für Produkte, etc. Tipser hat jedoch das gleiche Recht gegenüber seinen angeschlossenen Händlern, was die Kunden gegenüber Tipser haben. Dies beinhaltet das Rücksenderecht, Reklamationen gemäß dem gegenwärtigen Kunden- und Haftungsrecht, als auch Supportanfragen.

Anfragen und Kundenservice Angelegenheiten bezogen auf Tipsers Dienstleistungen oder Produkte werden immer in erster Linie von Tipers Kundenservice beantwortet. Der Händler sollte, wenn angemessen, direkte Kundenanfragen behandeln. Im Falle, dass Tipsers Kundenservice den Händler konsultieren muss, um einen angemessenen Kundenservice sicherzustellen, sollte der Händler Tipser umgehend seinen eigenen Kundenservice bereitstellen.

Im Falle, dass der Kunde sich an Tipser wendet, um Gebrauch von seinem Rücktrittsrecht zu machen, benachrichtigt Tipser den Händler umgehend.

Im Fall, dass der Kunde sich direkt an den Händler wendet, um Gebrauch von seinem Rücktrittsrecht zu machen, soll der Händler Tipser umgehend benachrichtigen.

Im Falle, dass der Kunde sich mit einer Reklamation an Tipser wendet, soll Tipser sich umgehend beim Händler über Anerkennung bzw. Ablehnung dieser Reklamation, vergewissern.

3.2.3 Verantwortung des Händlers zum Lagerbestand

Tipser hat keinen eigenen Lagerbestand von Produkten.

Der Händler ist verantwortlich für die Produktqualität, sämtliche Handhabung der Produkte, wie Lagerung, oder Handhabung bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Verantwortung an den Kunden übergeht. Der Händler sollte sicherstellen, dass ein entsprechender Lagerbestand, wie angegeben unter Lagermenge, beim Hochladen des Produktes auf Tipsers Verkaufssystem, vorhanden ist, und umgehend Tipser benachrichtigen, über Produkte die nicht gemäß der Bestellung geliefert werden können.

3.2.4 Verantwortung des Händlers zur Lieferung

Der Händler ist verantwortlich für die Lieferung des Produktes zum Kunden innerhalb des Zeitraums, der angegeben ist in Tipsers Verkaufssystem, der Bestellung und dem Anzeigetext.

Der Händler ist verantwortlich für den Versand von Bestellungen, sowie Versandbestätigung und Zustellungsbenachrichtigung.

Der Händler ist verantwortlich für eventuelle Schäden, die vor und während der Lieferung entstehen können.

Der Händler ist verantwortlich für eventuelle Reklamationen und falls der Kunde Gebrauch von seinem Rücktrittsrecht unter Fernabsatzverträgen machen sollte.

Der Händler ist verantwortlich, Informationen zum Rückversand und der Rücksendeadresse des Produktes, wie auch zur Reklamationen und Rückforderungen beizulegen.

3.2.5 Nutzung von Tipsers Plattform

Der Händler ist verantwortlich dafür, dass der Bestellstatus auf Tipsers Plattform, oder der eigenen API, zu versandt geändert wird, wenn eine Bestellung versandt wurde, retourniert wenn eine Bestellung retourniert wurde, storniert wenn eine Bestellung storniert wurde, und auch die Versandinformationen anzugeben.

Tipser hat das Recht das Konto des Händlers auf der Plattform jederzeit zu kündigen und zu schließen.

4. Verfügbarkeit

Tipser macht die Plattform und Tipsers Verkaufssystem verfügbar für den Händler, in dem der Händler Zugang zu der Plattform und dem Verkaufssystem mit Administratoren Zugangsdaten und Passwort erhält, nachdem Tipser das Konto genehmigt hat.

5. Vergütung

Tipser wird vom Kunden, für Verkäufe gemäß Tipsers gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Kunden, bezahlt.

5.1 Mit dem Auftrag besitzt Tipser das Recht, Waren des Händlers zu Verkaufspreisen auszuliefern, die auf Basis des Produktes, zu der Zeit als der Händler den Endverbraucherpreis ausschließlich der Mehrwertsteuer festgesetzt hat, definiert sind:

5.1.1 Kaufpreise, einschließlich jeglicher Versandkosten, berechtigen Tipser automatisch zu mindestens 20%, oder zu der anderweitig vereinbarten Umsatzmarge. Somit ist der Erwerbspreis festgelegt als der Verbraucherpreis des Produktes abzüglich Tipsers Marge.

5.1.2 Rückerstattungen werden dem Kunden bei Rücksendungen und Rückforderungen von Produkten, wie auch bei Stornierungen von Bestellungen, wie folgt gutgeschrieben.

5.2 Der Umsatz von Verkäufen des vorhergehenden Monats wird dem Händler mitgeteilt und angegeben, ausschließlich Tipsers Vergütung gemäß Paragraf 5.1.1. (“Kaufpreis”). Der Kaufpreis wird dem Händler nicht später als am 25. jeden Monats durch umgekehrte Fakturierung oder auf Rechnung, von Tipser, ausbezahlt.

5.3 Tipsers Vergütung auf Provisionsbasis gemäß Abschnitt 5.1. gilt als berücksichtigt, während der Überschuss dem Händler ausgezahlt wird.

5.4 Tipser besitzt keinen Anspruch auf die Vergütung auf Provisionsbasis gemäß Abschnitt 5.1. wenn Tipsers Kunde der Betrag gutgeschrieben wurde, falls:

5.4.1 Der Händler die Ware nicht innerhalb des vorhergehenden Monats, wie beschrieben in Abschnitt 5.2, an den Kunden ausgeliefert hat,

5.4.2 eine Reklamation vom Kunden an den Händler innerhalb desselben Zeitraumes gestellt wurde,

5.4.3 ein Widerrufsrecht nach dem Fernabsatzrecht oder gleichwertigen Gesetzgebung, vom Kunden wahrgenommen wurde; oder,

5.4.4. Wegen eines Grundes, der ausschließlich von Tipser abhängt.

Der Händler informiert Tipser umgehend, falls eine der genannten Situationen unter Abschnitt 5.4. eintritt oder falls Abschnitt 5.4.1. voraussichtlich eintreten sollte.

Tipser benachrichtigt den Händler umgehend, falls eine Situation nach Abschnitt 5.4.4. eintreten sollte und im Falles des Verdachts des Mangels an Kreditwürdigkeit eines Kunden. Tipser verweist den Kunden umgehend an den Händler, für den Fall, dass der Kunde sich mit einer Reklamationsanfrage an Tipser wendet, oder im Falle, dass der Kunde von seinem Widerrufsrecht gemäß dem Fernabsatzrechtes oder gleichwertiger Gesetzgebung Gebrauch machen möchte.

6. Vertragslaufzeit

Die Vereinbarung tritt mit Annahme des Antrages auf ein Händlerkonto bei Tipser in Kraft und gilt bis auf weiteres. Die Kündigungsfrist ist einmonatig. Die Kündigung kann per Mitteilung gemäß Abschnitt 8.1. erfolgen. Eine Vertragspartei muss den Eingang einer Kündigung gemäß Abschnitt 7. bestätigen, damit die Kündigung gültig ist.

Der Vertrag kann von jeder Vertragspartei mit sofortiger Wirkung gekündigt werden, wenn es zu einem erheblichen Vertragsbruch durch eine der beiden Parteien kommt.

7. Diskretion

Die Parteien verpflichten sich während der Gültigkeitsdauer des Vertrages und danach, vertrauliche Informationen, technischer oder kommerzieller Natur, über die andere Partei zu beachten. Die Parteien verpflichten sich des Weiteren, diese Informationen währender der Vertragslaufzeit und anschließend für einen Zeitraum von fünf Jahren nicht zu nutzen, es denn, diese Informationen sind allgemein bekannt.

8. Datenverarbeitung

Tipser ist verantwortlich für die gerechte Verarbeitung von vertraulichen Informationen und Kundeninformationen gemäß den geltenden Bestimmungen und bewährten Praktiken. Siehe unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen für detaillierte Beschreibung der Datenverarbeitung.

Der Händler hat Zugriff auf den Namen und die Lieferadresse des Kunden, an die das Produkt des Händlers versandt werden soll. Der Händler hat des Weiteren Zugang zu E-Mail und Telefonnummer des Kunden, um den Kunden benachrichtigen zu können.

8.1 Zusatzvereinbarung zu persönlichen Daten

Tipsers Datenpolitik regelt die wichtigen Fragen zur Verwaltung von Daten die Besucher und Nutzer von Tipsers Webseite betreffen. Diese Daten werden in dieser Vereinbarung als “Benutzerdaten” bezeichnet und die Besucher bzw. Nutzer als “Nutzer”.

Die Datenpolitik ist Teil der Vereinbarung zwischen Tipser, den Händlern und Dritten, die Zugang auf die Benutzerdaten haben.

Tipser, im Folgenden als “Firma” bezeichnet, und der vertragliche Partner der Firma als “Vertragspartei”. Vereinbarungen, die sich auf diese Richtlinie beziehen oder an die diese Richtlinie angehängt ist, werden als “Vereinbarung” bezeichnet. Die Datenpolitik ist Bestandteil der Vereinbarung.

8.1.1. Einschränkungen für die Erhebung und Nutzung von Benutzerdaten

Es ist die Verantwortung der Vertragspartei, ihre Zulieferer über Inhalt und Bedeutung der Datenrichtlinien zu informieren. Unabhängig davon, ob die Vertragspartei diese Verpflichtung erfüllt hat oder nicht, ist die Vertragspartei in gleicher Weise verantwortlich für das Handeln ihrer Zulieferer, wie für ihr eigenes Handeln.

Die Firma behält sich das Recht vor, dass die Zulieferer der Vertragspartei auch diese Vereinbarung zur Datenpolitik unterzeichnen zu lassen. Eine solche Unterzeichnung zwischen der Firma und dem Zulieferer der Vertragspartei, entbindet die Vertragspartei aber nicht von ihrer Verantwortung für das Handeln ihrer Zulieferer.

Die Vertragspartei verpflichtet sich, alle angemessene Bemühungen, um Dritte von der Ausnutzung der Beziehung zwischen der Vertragspartei und der Firma, unter diesem Abschnitt zu unternehmen.

8.1.2. Übertragung von Nutzerdaten

Die Vertragspartei darf in keinem Fall Dritten Zugang zu den Nutzerdaten gewähren oder die Weitergabe von Nutzerdaten an Dritte oder externe Webseiten ermöglichen.

8.1.3. Persönliche Daten

Daten, die persönliche Informationen nach dem Datenschutzgesetz (1998: 204) enthalten, dürfen nicht ohne Zustimmung der betreffenden Person verarbeitet werden, sofern nichts anderes gesetzlich vorgesehen ist. Tipser fordert die Zustimmung von Tipsers Nutzern für die jeweilige Bestellung, die an den Händler weitergeleitet wird. Die Vertragspartei verpflichtet sich, personenbezogene Daten nicht im Widerspruch zum Datenschutzgesetz zu veranlassen und auf Verlangen von Tipser oder direkt durch den Widerruf der Einwilligung des Nutzers zu überprüfen, fehlerhafte Informationen zu beseitigen / zu löschen, Daten gegen weitere Vermarktung für ein (1) Jahr zu sperren, und schriftlich einen Registerauszug an den Nutzer und / oder Tipser auszustellen.

8.1.4.Konventionalstrafe

Im Falle des Verdachts eines Vertragsbruchs hat die Firma das Recht, unverzüglich jegliche Zusammenarbeit auszusetzen und sämtliche Maßnahmen zu ergreifen, die die Firma für angemessen hält, um weitere Verstöße zu verhindern.

Jeder Verstoß der Bedingung dieser Richtlinien stellt eine wesentliche Vertragsverletzung dar, die der Firma das Recht gibt, den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

9. Schäden

Die Haftungsausschlüsse in diesem Abschnitt gelten soweit nicht anders durch zwingendes Recht vorgeschrieben.

Tipser ist unter keinen Umständen verantwortlich für sämtliche direkten oder indirekten Schäden, die durch den Gebrauch, oder die Unfähigkeit die Verwendung von Tipsers Verkaufssystem, Plattform und / oder seinem Material oder Informationen verursacht wurde.

Der Händler ist verpflichtet, Tipser für Schäden zu entschädigen, die für Tipser entstanden sind durch Missbrauch der Bestimmungen durch den Händler.

Strafen, die Tipser von Dritten auferlegt werden, die aber einem Vertragsbruch durch den Händler, d.h. durch Nichteinhaltung der beschriebenen Verpflichtungen in dieser Vereinbarung, entstammen, werden direkt an den Händler weitergeleitet. Der Händler ist verantwortlich, Tipser für diese Strafen vollständig zu entschädigen.

Der Händler haftet für Sachschäden und Personenschäden, die durch das Produkt entstanden sind, und den Kunden oder Dritten betreffen.

Der Händler haftet für eventuelle Schadensersatzansprüche des Kunden, verursacht durch das Produkt.

10. Haftungsbeschränkung

Tipser übernimmt keine Garantie über Inhalte oder Informationen, die Tipser in Tipsers Verkaufssystem oder auf der Plattform zur Verfügung stellt.

Tipser übernimmt keine Garantie für Funktionalität, Verfügbarkeit, Qualität, Benutzerfreundlichkeit oder Sicherheit von Tipsers Verkaufssystem oder Plattform, die über die Angaben dieser Vereinbarung hinausgehen.

11. Unberechtigter Zugriff und rechtswidrige Nutzung der Plattform

Tipser ist nicht verantwortlich für den Fall eines unbefugten Zugriffs, oder Änderung von Materialien oder Informationen von Tipser, oder Materialien oder Informationen die der Händler erhält.

Tipser ist nicht verantwortlich für kriminelle Handlungen, wie z.B. Drohungen oder Verleumdungen, die durch Tipsers Verkaufssystem oder der Plattform begangen werden.

Tipser ist nicht verantwortlich für jegliche Art von Obszönität oder störendes, missbräuchliches, unangemessenes oder anderweitig anstößiges Verhalten, durch die Verwendung von Tipsers Verkaufssystem oder der Plattform.

12. Höhere Gewalt

Tipser und der Händler sind von der Haftung befreit, Schadensersatz zu leisten oder bestimmte Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung zu erfüllen, wenn der Schaden oder die Unterlassung durch einen Umstand, der außerhalb der Kontrolle (“Höhere Gewalt”) der Vertragsparteien liegt, und dieser Umstand die Erfüllung der Verpflichtungen erheblich behindert, verzögert oder gar verhindert.

Unter Höhere Gewalt zählen u.a. Regierungsmaßnahmen oder Unterlassung, neue oder geänderte Gesetzgebung, behördliche Maßnahmen, Blockaden, Krieg, Aufruhr, Sabotage, Extremwetter, Blitz, Feuer, Explosion, Überschwemmung, Naturkatastrophen oder Unfälle.

Im Falle Höherer Gewalt soll die andere Partei unverzüglich davon unterrichtet werden. Höhere Gewalt gilt solange, wie dies die Erfüllung beeinträchtigt.

Im Falle von Höherer Gewalt, sollen die Parteien angemessene Anstrengungen unternehmen, um die Auswirkung des Ereignisses Höherer Gewalt zu begrenzen.

13. Sonstiges

Nachrichten, im Rahmen des Vertrages an Tipser, sind durch Benachrichtigung der benannten Stellen auf der Plattform zu tätigen. Nachrichten an den Händler werden an die E-Mail des Händlers, die der Händler auf der Plattform registriert hat, versandt.

Der Vertrag darf nicht ohne Zustimmung der anderen Partei übertragen werden. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages sind schriftlich festzuhalten und müssen von beiden Parteien unterzeichnet werden, damit diese Gültigkeit erlangen. Tipser ist jedoch berechtigt, die Verkaufsbedingungen und die allgemeinen Rahmenbedingungen einseitig anzupassen. Solche bearbeiteten Bedingungen erlangen nach einer Woche Gültigkeit, nachdem der Händler informiert wurde.

14. Disput und anwendbares Recht

Für diesen Vertrag gilt das schwedische Recht. Aus dem Vertrag entstehende Dispute werden vom Gerichtshof mit dem Amtsgericht Stockholm als erster Instanz geschlichtet.